Inmold Decoration (IMD)
  Hohe Abriebfestigkeit und brillante Optik

Bei der IMD-Technik werden Guss und Heißprägen in einem einzigen Arbeitsschritt kombiniert.

 

Da die Kunststoffteile bei diesem Verfahren bereits während des Gussvorgangs komplett dekoriert werden können, ist eine beträchtliche Reduzierung der Produktionskosten möglich: die Dekoration nach dem Guss, das Zwischenlager und zusätzliche Arbeitsschritte können somit entfallen. IMD ist ein Verfahren, bei dem die Dekoration direkt während des Guss-Prozesses erfolgt.

 

Bei dieser Technik arbeitet man mit einer modifizierten Heißprägefolie, die über eine Transporteinheit durch die Form geführt wird. Nach dem Schließen der Form wird die Folie vom Spritzgussmaterial in den Hohlraum gepresst.

 

Durch die Temperatur der Masse beim Spritzdruck löst sich die Dekorschicht vom Polyesterträger und verbindet sich mit dem Kunststoffteil. Das Kunststoffteil kann dann vom Träger heruntergenommen werden, sobald sich das Spritzgussmaterial abgekühlt hat.

 

Nach diesem Arbeitsschritt wird die Folie von der Transporteinheit erneut in Position gebracht.

Kontakt
PDF Download